Clientis Bank | Oberuzwil

Innenarchitekturkonzept

Ausführungspläne

gestalterische Begleitung

 

Freundlich, persönlich, hell und frei.
Eine helle, leicht warme Fläche mit weichem Licht als Grundausleuchtung prägt den die Empfangshalle. Als monumentales und gestalterisches Element, wirkt der Empfangskorpus wie ein herangeschobener Stein in einer flachen und homogenen Salzwüste. Die kristalline Form präsentiert den Wert und die Stärke der Bank. Zudem schafft das örtliche Verjüngen der Form zum Boden optimalen Platz für die Fussfreiheit der Kunden. Abstehende, leicht tiefer gesetzte Formen bieten Platz für Persönliche Sachen oder Handtaschen der Kunden am Korpus.
Unterstrichen wird die Gestaltung durch das weiter führen der Formensprachen in der Aufteilung der Bodengestaltung. Über eine Schmutzzone mit Teppich kommen die Besucher auf die Flächen mit Keramikflächen in warmer Steinoptik. Der Empfangskorpus steht auf einem Webteppich, was das Stehen angenehmer gestaltet, wie auch eine akustische Verbesserung gewährleistet.

 

Die Sitzungszimmer bieten Kontrast zu den doch nüchternen und sehr hellen Bankräumen. Jedes Zimmer hat ein Thema, welches die Gestaltung wesentlich geprägt hat.

Schlagwörter dafür waren:
Raum 1: umfassende Fach- und Lösungskompetenz, ganzheitlich, engagiert für Kunden, lösungsorientiert

Raum 2: nahe beim Kunden, partnerschaftlich, Konstanz in der Kundenbeziehung, regional verankert

Raum 3: klares Ziel, klare Strategie, modern, überlegt

Raum 4: klar und verbindlich, eigenständig, wir stehen hinter den Lösungen, Respekt und Freude

Dies bietet den Bankangestellten die Möglichkeit, den Raum nach Charakter des Kunden oder auch nach ihrem Wunsch aus zu wählen.
Die Ausstattung ist ebenfalls verschieden. Es gibt kleine Räume für vier Personen, welche für einfachere Gespräche vorgesehen sind, bis hin zum grössten Raum für bis zu acht Sitzplätzen mit Präsentationsmöglichkeit an Screen.
Auf die Farbe weiss wurde, bis auf die Decke, in allen Räumen verzichtet.

 

Die architektonische Leistung für den Neubau der Clientis Bank in Oberuzwil kam vom Architekturbüro Clerici Müller & Partner Architekten AG aus St.Gallen.

Die Bauleitung wurde vom Büro Trunz + Wirth aus Henau ausgeführt.

Fotografie: Jürg Zürcher Fotografie aus St.Gallen.

85d durfte das Innenraumkonzept mit Formgebung, Einbauten, Materialien und Oberflächen, Sicherstellung der Privatsphäre, Licht, Möbel erarbeiten.

Nach Absegnung der Konzeptgrundlage folge die Ausführungsplanung des Empfangskorpus mit Berücksichtigung sämtlicher Einbauten, wie auch die Ausführungspläne der Besprechungszimmer und Bodenplan über alle Bank-Stockwerke.

 

Wir wünschen der Clientis Bank ein erfolgreiches und erfreutes Arbeiten in den neuen Räumlichkeiten.